Thursday, December 1, 2015

Wie auch Sie in der Sauna richtig Saunieren!

Dezember 11, 2010 von admin  
Eingetragen bei Gesundheit

Die Sauna ist eines der besten Wege um sich zu erholen und die Seele baumeln zu lassen. Regelmäßiges Saunieren stärkt zusätzlich das Immunsystem. Jedoch sollte man einige wichtige Regeln beachten!


Richtiges Saunieren kann nicht nur den alltäglichen Stress abbauen, sondern auch eine Erkältung vorbeugen. Man wird beim richtigen Saunieren in ein künstliches Fieber versetzt. Das verhindert wiederum die Vermehrung der Grippeviren. Daher ist die Sauna vor allem ab dem Herbst bis hin zum Sommeranfang nur zu empfehlen!


Schon von zu Hause kann man sich auf die Sauna vorbereiten. Bevor man in die Sauna fährt sollte man sich stärken und etwas essen. Da das Essen während der Sauna schwer im Magen liegen kann, sollte nicht zu viel gegessen werden! Um dem Flüssigkeitsverlust entgegen zu wirken, sollte man schon im Vorfeld viel trinken!

Zum richtigen Saunieren gehört auch die richtige Bekleidung. In die Sauna sollten mindestens zwei Handtücher und ein Bademantel mit genommen werden. Damit die Füße nicht frieren sollten Badeschlappen mit genommen werden.

Und nun geht es weiter zum Aufbau des ersten Saunaganges. Und so sieht richtiges Saunieren aus:


  1. Wegen der Hygiene sollte man sich vor dem ersten Saunagang abduschen.

  2. Die Sauna sollte nach eigenem Ermessen ausgesucht werden. Anfänger sollten am besten in einer kleinen Sauna anfangen.

  3. Falls es jetzt noch nicht geschehen ist, sollten alle metallischen Gegenstände die man nicht am Körper hat abgelegt werden! Piercings die am Körper liegen werden von der eigenen Körperwärme wieder gekühlt.

  4. Die Badelatschen vor der Sauna lassen.

  5. Das Handtuch auf seinen Platz legen und richtig saunieren. Da die Wärme nach oben steigt, sind die unteren Plätze für Anfänger besser geeignet.

  6. Nach spätestens 15 Minuten die Sauna verlassen.

  7. Nun einmal abkühlen und unter die kalte Dusche stellen. Erst die Arme, dann die Beine und dann mit dem gesamten Körper unter die kalte Dusche stellen.

  8. Jetzt sollte eine Pause von mindestens 30 Minuten oder länger eingelegt werden. In dieser Pause kann man Schwimmen, in den Whirlpool, Schlafen, etc…

  9. Wieder von vorne beginnen.

Optional kann man natürlich auch Saunaaufgüsse mitmachen. Vor allem ein Salz-Aufguss ist sehr zu empfehlen! Die Sauna ist ein Ort der Entspannung und der Ruhe. Es sollte daher genügend Zeit für die Sauna eingerechnet werden.


Fröhliches Schwitzen!


Tipp: Eine Sauna muss nicht immer teuer sein. Eine öffentliche Sauna die zum Beispiel in einem Schwimmbad liegt kostet meistens 10-15€ oder auch mehr. Es sollte daher nach privaten Saunen in der Umgebung Ausschau gehalten werden. Saunen in Fitness Studios kosten meistens nur wenige Euros und reichen zum testen allemal!


Über den Autor:

Mike Prange, Baujahr 91, beendete seine Lehre zum Fachangestellten für Bäderbetriebe im Jahr 2010. Als er erstmals 2009 einen Artikel in einer Fachzeitschrift schreiben durfte, wurde sein Interesse für das Schreiben geweckt. In der Zukunft möchte er gerne informieren. Weitere Infos:

No related posts.

Hinterlassen Sie eine Antwort