Friday, June 22, 2016

Natürliche Potenzmittel

Nov 29, 2017 von  
Eingetragen bei Gesundheit

Erektionsstörungen können in einer Beziehung für psychische Belastung sorgen. Häufig stellen sich Betroffene die Frage, was sie tun sollen. Die offensichtlichste Lösung bieten Potenzmittel. Jedoch sind Scharm und Scheu zu groß, um das Thema anzusprechen und für einen Arztbesuch scheint das Anliegen nicht ausreichend.

Vor der Einnahme von Potenzmitteln versuchen Männer deshalb gern natürliche Ressourcen, wie beispielsweise: Horny Goat Weed, Vitamine, Ginseng, Yohimbin etc.

Horny Goat Weed ("Geiles Ziegenkraut")

Ein bekanntes natürliches Mittel bei Erektionsstörungen. Medikamentöse Potenzmittel haben jedoch ca. eine 80mal höhere Wirkung, als das Ziegenkraut.

Vitamine

Die Lösung wäre so einfach, jedoch ist dies leider nicht der Fall. Vitamine haben keine gezielten Auswirkungen auf eine Potenzsteigerung.

Ginseng

In China gehört Ginseng zu eines der beliebtesten Heilmittel der Natur. Es kann bei vielen Beschwerden angewendet werden. Die nachgesagt steigernde Potenzwirkung ist jedoch sehr gering. Diabetiker müssen zudem vorsichtig sein, da Ginseng in Verbindung mit Diabetes Medikamenten eine starke Blutzucker sinkende Wirkung hat.

Yohimbin

Yohimbin wird aus einem afrikanischen Baum gewonnen. Die positive Wirkung auf die Potenz ist gering aber dennoch vorhanden. Hier gilt es jedoch die Nebenwirkungen zu beachten. Bei einer gleichzeitigen Einnahme von Antidepressiva kann hier die Wirkung unkontrolliert verstärkt werden und die Wirkung von Blutdrucksenkende Medikamente schwächen. Zudem kann die Einnahme über einen längeren Zeitraum die Leber beeinträchtigen.

Eine mögliche Wirkung bei Erektionsstörungen kann der Natur nachgesagt werden. Wie effizient und anhaltend diese ist, ist fraglich. Über mögliche Risiken sollten Patienten jedoch auch bei natürlichen Potenzmitteln vor der Einnahme einen Arzt konsultieren.

Hinterlassen Sie eine Antwort