Wednesday, December 21, 2015

Ergonomisch sitzen: Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden

Mai 23, 2011 von admin  
Eingetragen bei Allgemein

Der Begriff Ergonomie beschreibt die Gesetzmäßigkeit der menschlichen Arbeit und stellt eine Norm für korrekte Ausführungsbedingungen der Tätigkeit dar. Dies bezieht sich in der Regel auf den menschgerechten Umgang mit Maschinen.

Sinn und Zweck der ergonomischen Haltung

Die ergonomische Gestaltung einer beruflichen Tätigkeit zielt darauf ab, bestmögliche Bedingungen mit höchster Effizienz zu schaffen. So sollen nicht nur die optimale Arbeitssicherheit und Wirtschaftlichkeit gewährleistet, sondern auch die Humanität gewahrt werden. Letzteres bedeutet, dass z.B. Haltungsschäden vermieden werden was sich natürlich auch auf den privaten Bereich erstreckt. So ist es zum Beispiel hilfreich beim Stillen Stillkissen zu verwenden. So können unzählige Verspannungen der Schulter- und Nackenmuskulatur durch falsches Anlegen beim Stillen vermieden werden. Wer in einem Bürojob am Computer nicht ergonomisch sitzt, wird im Laufe der Zeit mit Rückenschmerzen rechnen und Haltungsschäden in Kauf nehmen müssen. Um dies zu vermeiden, gilt es einige Regeln zu beachten. Das Grundgesetz des ergonomischen Sitzens ist die Dynamik beim Bürostuhl. Wer sich viel bewegt und seine Sitzposition häufig verändert, entlastet seine Wirbelsäule und entspannt die Rückenmuskulatur.

Während der Arbeit am Computer sollte darauf geachtet werden, dass der Rücken aufrecht gehalten und von der Rückenlehne im mittleren und unteren Bereich abgestützt wird. Die Unterarme haben dabei im rechten Winkel zu den Oberarmen zu stehen – dementsprechend müssen sich Tastatur und Maus auf einer Ebene mit den Handflächen und Ellenbogen befinden. Die Sitzfläche sollte komplett ausgenutzt werden, wobei den Oberschenkeln zu 2/3 Halt gegeben werden sollte. Nach ergonomischer Norm sollten die Beine im 90° Winkel stehen, sodass sich die Oberschenkel parallel zum Boden befinden. Vorteilhaft ist es, wenn den Füßen eine feste Grundlage geboten wird.

Ein Sichtabstand von 50cm zum Bildschirm gilt als optimale Sehbedingung. Zu guter letzt wird das psychische Wohlbefinden gesteigert, wenn der Monitor seitlich zum Fenster steht, da dies beste Lichtverhältnisse schafft. Ein ergonomischer Arbeitsplatz fördert nicht nur die körperliche Gesundheit; ebenso sorgt er dafür, dass man sich auch seelisch wohlfühlt.

  • regeln ergonomissches Sitzen

Related posts:

  1. Gesundheit im Alter mit dem Hublift

Hinterlassen Sie eine Antwort