Sunday, April 29, 2016

Die Kostenübernahme bei der Anschaffung eines Treppenliftes

Mai 25, 2011 von  
Eingetragen bei Allgemein

Bei Treppenliften bestehen je nach Modell und Verwendungszweck zum Teil enorme Preisunterschiede. Bei der Anschaffung eines Gerätes sollte man sein Augenmerk auch auf die angebotenen Garantie- und Serviceleistungen richten. Auch diese können je nach Anbieter stark variieren. Treppenlifte werden in der Regel einzeln angefertigt und auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt.  Beim Neukauf liegen die Preise zwischen 5 000 und 25 000 Euro. Bei geraden Treppen lohnt es darüber nachzudenken, einen gebrauchten Treppenlift anzuschaffen. Hier profitieren die Kunden von kurzen Lieferzeiten und einer Preisersparnis von mehr als 50% gegenüber Neugeräten.


Bei der Kostenübernahme gilt es zu bedenken, dass die Pflegekassen einen Treppenlift nie komplett finanzieren, da dieser nicht Bestandteil des Hilfsmittelkataloges ist. Bei privaten Versicherungen ist die Lage individuell verschieden und bedarf der Nachfrage. Wenn der Betreffende eine Pflegestufe beantragt hat, zahlen die Pflegeversicherungen einen Pauschalbetrag von 2 557 Euro. Diese Kostenübernahme ist jedoch nicht gesetzlich festgeschrieben. Ein Anspruch auf die Leistung besteht daher nicht. Wenn ein Unfall zur Behinderung geführt hat, wird die Kostenübernahme von der Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers sichergestellt. Bei Arbeitsunfällen oder einer Berufskrankheit ist die Berufsgenossenschaft der Ansprechpartner für die Kostenübernahme. Wenn keine Pflegestufe vorhanden oder beantragt wurde, ist ein Treppenlift immer selbst zu finanzieren. In Einzelfällen kann es sinnvoll sein, bei den örtlichen Arbeitsagenturen oder Kommunen vorzusprechen, um die Frage der Kostenübernahme abzuklären. Bundeswehrsoldaten, welch im Dienst zu Schaden kamen, sollten sich an das Wehrbereichsgebührnisamt wenden.


Die Frage der Kostenübernahme sollte vor der Anschaffung eines Treppenliftes geklärt werden. Günstige Kredite werden von der LAG Wohnberatung vergeben. Seriöse Anbieter von Treppenliften bieten ihren Kunden zahlreiche kostenlose Serviceleistungen. Dazu zählen die umfassende Beratung am Telefon oder vor Ort, die Angebotserstellung, Montage, die Hilfe bei der Frage der Kostenübernahme, sowie Wartung und Garantie. Als unseriös gelten Anbieter, welche Anzahlungen oder Vorkasse verlangen.

No related posts.

Kommentare

Eine Antwort to “Die Kostenübernahme bei der Anschaffung eines Treppenliftes”
  1. Sabine Schacht sagt:

    Für meinen Vater wäre ein Treppenlift auch das Beste, allerdings scheue ich mich vor den immensen Kosten. Das hat schon eine Tragweite, die ich so eigentlich nicht stemmen kann. Der Artikel ist interessant, aber auch nur eine Anregung. Kann mir jemand eine Beratungsstelle empfehlen, die mich umfassend aufklärt? Danke

Hinterlassen Sie eine Antwort