Sunday, February 26, 2015

Handystrahlung – Gefahr für die Gesundheit?

März 15, 2011 von  
Eingetragen bei Gesundheit

Gesundheit spielt in unser aller Leben eine enorme Rolle. Von klein auf wird auf die Gesundheit einen großen Wert gelegt. Deswegen ernähren wir uns gesund und ausgewogen, treiben Sport und gehen zum Arzt um Erkrankungen schnell vorzubeugen.  Doch auch hier gibt es eine Art unsichtbare Bedrohung. Diese erst vor wenigen Jahren aufkommende Gefahr nennt sich Elektrosmog und findet vor allen in der heutigen Zeit immer mehr Verbreitung. Elektrosmog werden von Mikrowellen, Stromleitungen, Hochspannungsleitungen, Rundfunksender und vor allem Mobiltelefonen verursacht. Es sind durch Einsatz von Technik verursachte elektrische, magnetische und elektromagnetische Felder. Auf Dauer zeigen diese Felder negative Auswirkungen auf den menschlichen Organismus und seine Umwelt. Elektrosmog zählt als Verursacher für Kopfschmerzen, Müdigkeit und Konzentrationsschwäche. Darüber hinaus soll Elektrosmog auch fördernd für Krebserkrankungen sein. Vor allem Handystrahlung soll dafür verantwortlich sein. Und das obwohl das Handy bzw. das Mobiltelefon heutzutage nicht mehr weg zu denken ist. Es begleitet uns tagtäglich überall hin und ist nicht mehr weg zu denken aus der heutigen Gesellschaft. Das moderne Schnurlostelefon bietet nicht nur Flexibilität sondern dient auch vielen als Statussymbol. Je teurer und aufwendiger die Funktionen desto mehr Anerkennung anderer. Dabei sorgen gerade die immer mehr werdenden Gadgets dafür, dass das Handy immer mehr gesundheitsbedenklicher wird. Durch zusätzliche Anwendungen wird das Handy immer unabkömmlicher und bietet mit zusätzlicher W-Lan Funktion eine weitere Möglichkeit Elektrosmog zu verursachen. Um sich und seine Umwelt vor den Schäden der elektromagnetischen Felder zu schützen, ist es enorm wichtig dagegen vorzugehen.

Mehr dazu finden Sie bei memon.

  • elektrosmog blog
  • handystrahlung gesundheit
  • gesundheit handystrahlung
  • magnetfeld neutralisieren
  • handystrahlen müde
  • handygefahr am arbeitsplatz
  • handy strahlung schmerzen
  • handy strahlung müdigkeit
  • handy gefahr gesundheit
  • gesund gefahren mobiltelefons

Related posts:

  1. Generation Handy: Bald krank per SMS?

Kommentare

Eine Antwort to “Handystrahlung – Gefahr für die Gesundheit?”
  1. Simone sagt:

    Was ich wirklich bedenklich finde ist, dass man sich als normaler Mensch in der Stadt eigentlich überhaupt nicht mehr vor Elektrosmog “flüchten” kann, weil er wirklich überall ist durch W-LAN, Handys, Stromleitungen etc.
    Und ich muss sagen, ich bin auch erst seit einiger Zeit wirklich so, dass ich sage, ich möchte die Elektrofelder um mich herum wirklich verringern, nachdem sich meine beste Freundin so Alpha Prevent Kleber besorgt hat, die Magnetfelder neutralisieren, und mir da zwei geschenkt hat zum Ausprobieren. Hab seitdem einen auf meinem Arbeitsplatz und der Unterschied ist echt deutlich zu spüren.

    Man mag von all dem halten, was man will, aber ich bin sicher, dass diese Dinge einen sehr größeren Einfluss auf uns Menschen haben, als die meisten sich eingestehen wollen, immerhin laufen sämtliche Prozesse im Körper ja auch über Elektromagnetismus und wenn man bedenkt, was ein Handy mit einem Lautsprecher anstellt, will ich mir gar nicht vorstellen, was es mit meinem Hirn tut. Nur hört man’s da (glücklicherweise!) nicht jedesmal tuckern, wenn man spricht. Und die Industrie hegt natürlich auch kein allzugroßes Interesse daran, diese Dinge bekannt zu machen, würde ja der Wirtschaft schaden. Sehr schade!! Aber bis vor einigen Jahrzehnten hat man sich ja auch zum Spaß geröngt, weil keinem bewusst war, was Radioaktivität mit einem Menschen anrichten kann. Da merkt man ja auch nichts unmittelbar, wenn die Dosis nicht übermäßig hoch ist.

Hinterlassen Sie eine Antwort