Wednesday, January 11, 2016

Krankenzusatzversicherung

Februar 10, 2011 von admin  
Eingetragen bei Allgemein

Wer sich für private Krankenzusatzversicherungen entscheidet, kann ambulante und stationäre Leistungen in Anspruch nehmen, die üblicherweise nur Privatpatienten geboten werden. Jedes Mitglied der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) kann Krankenzusatzversicherungen abschließen. Diese können unter anderem die Behandlung durch den Chefarzt einer Klinik, Leistungen eines Heilpraktikers sowie die Kostenübernahme bei Sehhilfen und Zahnersatz bieten. Gerade angesichts der 2011 erneut gestiegenen GKV-Beiträge und Leistungskürzungen im Heilpraktikerbereich sind Krankenzusatzversicherungen attraktiv. Bereits seit einigen Jahren bietet die gesetzliche Krankenversicherung auch immer weniger Zahnarztleistungen, sodass Kassenpatienten mitunter hohe Zuzahlungen leisten müssen. Der Gesetzgeber kann den Leistungskatalog der GKV jederzeit ohne Weiteres kürzen, sodass bestimmte Behandlungsformen für Kassenpatienten wegfallen. Leider sind bei der GKV in den kommenden Jahren tatsächlich Leistungskürzungen zu erwarten. Die daraus resultierenden Lücken kann nur eine Krankenzusatzversicherung füllen. Sie ermöglichen es, den persönlichen Versicherungsschutz zu optimieren und an die individuellen Bedürfnisse anzupassen. Zu den weiteren möglichen Vorzügen einer Krankenzusatzversicherung zählen ein weltweiter Versicherungsschutz, eine freie Arztwahl sowie das Entfallen von Zuzahlungen für Medikamente. Dazu gibt es auf folgender Website passende Informationen. Jedes Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse sollte in Erwägung ziehen, mit einer Krankenzusatzversicherung einer unzureichenden medizinischen Versorgung oder Zuzahlungen aus eigener Tasche vorzubeugen. Hierbei sollte man sich zunächst über einige Rahmenbedingungen im Klaren sein. Die Versicherer sind nicht verpflichtet, einen Antragsteller anzunehmen, tun dies aber gern, sofern beim Interessenten kein instabiler Gesundheitszustand vorliegt. Bei der Antragstellung müssen die Fragen zur Gesundheit in jedem Fall absolut wahrheitsgemäß beantwortet werden. Erkennt der Versicherer, dass die Angaben fehlerhaft sind, so kann es – auch im Krankheitsfall – zu einer Vertragsauflösung kommen. Eine Krankenzusatzversicherung sollte man so früh wie möglich abschließen. Denn prinzipiell richten sich die Krankenzusatzversicherungen nach Alter, Geschlecht und gesundheitlichen Risiken des Versicherten, wenn der monatliche Beitrag errechnet wird. Auch die Leistungen unterscheiden sich zwischen den Tarifen. Mehr zum Thema Krankenzusatzversicherung gibt es hier

.

No related posts.

Hinterlassen Sie eine Antwort