Tuesday, February 28, 2016

Gesundheit und Fahrrad fahren

Januar 25, 2011 von  
Eingetragen bei Gesundheit

Dass Fahrrad fahren gesund ist, weiß wohl jeder. Es gibt sicherlich mindestens eine Aussage, die jeder schon einmal gehört hat und an die er denkt, wenn er sich auf den Drahtesel schwingt. Bei Frauen dürften es wohl am ehesten die Punkte sein, die die Gesundheit und das Wohlbefinden beziehungsweise die Formung der Figur betreffen. Bei den Männern sind es Fitness und Aufbau der Muskulatur. Beide Geschlechter schätzen das Fahrrad fahren wohl auch wegen des positiven Effekts auf die Seele, denn wer sich sportlich richtig ausgepowert hat, fühlt sich hinterher besser und auch besser gegen den Stress des Alltags gewappnet.

Das was ist es denn nun genau, was das Radfahren ausmacht? Zum einen wirkt es natürlich auf die Muskulatur. Diese wird besser durchblutet und in die Zellen gelangt mehr Sauerstoff. Vor allem die Muskulatur der Beine wird gekräftigt. Frauen spüren den Effekt an den Beinen und am Po vor allem dann, wenn sie unter Cellulite zu leiden haben. Diese wird gemindert, was nicht nur auf das Training der Muskulatur, sondern auch auf den Abbau des Körperfetts zurückzuführen ist.

Das Fahrrad fahren bringt natürlich auch ein großes Plus für die Ausdauer. Ein bis zweimal die Woche mindestens eine Stunde radeln erhöht Ausdauer und Kondition. Die Fitness insgesamt wird gesteigert und Sie werden sich deutlich besser fühlen. Vor allem, wenn das Radeln dann noch mit ein wenig mehr Bewegung im Alltag kombiniert wird, wie durch das Benutzen der Treppe statt des Lifts. Sie werden innerhalb kurzer Zeit die Veränderung positiv bemerken. Die verbesserte Fitness spürt natürlich auch das Herz, das gleichmäßiger schlägt und vor allem mit weniger Schlägen mehr Blut pumpen kann.

Die Gesundheit wird auch in Bezug auf die Atmung gefördert. Da die gesamte Kondition gesteigert wird, kommt der Sportler nicht mehr so schnell außer Puste, was sich auch bei alltäglichen Handgriffen bemerkbar macht. Die Gesundheit profitiert vom Fahrrad fahren auch dahingehend, dass das gesamte Immunsystem gestärkt wird. Denn geradelt wird bei jedem Wetter und das härtet ab. Das heißt, eine Erkältung kann Ihnen so schnell nichts mehr anhaben.

Vergessen Sie aber nie, die richtige Ausrüstung für den Sport zu tragen. Normale Sportbekleidung reicht sicherlich aus, wenn es sich um eine reine Freizeitbeschäftigung handelt. Die Funktionsbekleidung sollte Schweiß nach außen transportieren und so dafür sorgen, dass der Körper nicht unterkühlt. Ein umfangreiches Sortiment an Fahrradzubehör & Radbekleidung finden Sie unter anderem bei tomsbikecorner.de & fahrrad.de. Das Rad muss natürlich verkehrstauglich sein, Bremsen und Beleuchtung müssen funktionieren. Auch wenn es keine Pflicht ist, ist das Tragen eines Fahrradhelms anzuraten. Achten Sie auch auf die richtige Einstellung von Fahrradlenker und Sattel, denn gerade bei längeren Touren macht es sich rasch unangenehm bemerkbar, wenn diese nicht richtig eingestellt sind.

  • gesundheits fahrradlenker
  • -temperaturen ungesundheit beim fahradfahren
  • fahrrad blog
  • fahrrad und gesundheit
  • gesundheit und fahrrad
  • Gesundheit und Fahrrad fahren
  • gesundheit und radfahren
  • härtet fahrradfahren ab?
  • rad fahren härtet am

No related posts.

Hinterlassen Sie eine Antwort